Ein Durcheinander von Zahlen. Rechentraining/Förderung bei Dyskalkulie hilft ihrem Kind.

Rechentraining/Dyskalkulieförderung

Das Rechentraining/die Förderung von Kindern mit Dyskalkulie ist auf Grund persönlicher Erfahrungen eine Herzensangelegenheit für mich.

Was sind Anzeichen für eine Rechenschwäche oder Dyskalkulie?

Typische Anzeichen für eine Rechenschwäche, Rechenstörung oder Dyskalkulie können sein, wenn Ihr (Grundschul-) Kind

  • noch eher zählt statt zu rechnen
  • sich noch häufig verrechnet
  • das 1+1 noch nicht vollständig automatisiert hat
  • den Zehnerübergang noch nicht richtig verstanden hat und dies zu häufigen Rechenfehlern führt
  • das 1×1 auch nach häufigem Üben noch nicht richtig beherrscht
  • Textaufgaben nicht versteht oder diese nur sehr schwer lösen kann
  • Probleme mit dem Ablesen der Uhrzeit und dem Rechnen mit Zeiteinheiten hat
  • die Zahlen noch häufig vertauscht (z.B. 93 statt 39)

Oft werden diese Anzeichen bereits in der Grundschule bemerkt, manchmal jedoch auch erst nach dem Schulwechsel auf die weiterführende Schule. Doch auch dann ist eine Förderung noch sehr gut möglich und sinnvoll.

Was tun bei Rechenschwäche oder Dyskalkulie?

Bei einer Rechenschwäche oder Dyskalkulie nützt oft das viele Üben des aktuellen Schulstoffs oder eine klassische Nachhilfe nichts bzw. nur wenig. Denn voraussichtlich hat Ihr Kind die grundlegenden mathematischen Kenntnisse noch nicht ausreichend verstanden und verinnerlicht. Hier muss zunächst durch eine spezielle Förderung das mathematische Basiswissen richtig aufgebaut, verstanden und gefestigt werden. Erst dann ist Ihr Kind wieder in der Lage, auch dem aktuellen Schulstoff zu folgen.

Hilfe durch Rechentraining/Dyskalulieförderung i.V.m. Methoden aus dem Lerncoaching!

Bei einer Rechenschwäche oder Dyskalkulie ist eine spezielle Lern- bzw. Dyskalkulieförderung/Rechentraining notwendig. Als zertifizierte Rechentrainerin/ Dyskalkulietrainerin und Lerncoach unterstütze ich Ihr Kind hierbei gerne.

Das Rechentraining/die Förderung erfolgt bei mir immer:

  •  als Einzelförderung 
  • unter Berücksichtigung des individuellen Lernstands und Lerntempos Ihres Kindes
  • mit individuell auf Ihr Kind abgestimmten Lernmethoden und Lerninhalten, so dass Mathe bald wieder Spaß macht
  • mit unterstützenden Elementen aus dem Lerncoaching. Dies erleichtert das Lernen und Verstehen. Zudem kann ich Ihrem Kind bei Bedarf dadurch helfen, evtl. verloren gegangenes Selbstbewusstsein/Selbstvertrauens sowie die Motivation und den Spaß an Mathematik und Schule wieder zu steigern. 

Durch die Kombination des Rechentrainings/der Dyskalkulieförderung mit Methoden aus dem Lerncoaching kann ich Ihr Kind optimal und individuell fördern.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem Rechentraining/der Dyskalkulieförderung nicht um klassische Nachhilfe in Mathematik handelt. Ihr Kind erlernt und festigt das bisher fehlende Basiswissen in der Mathematik. Durch den systematischen Aufbau dieses Basiswissens kann Ihr Kind dann auch bald wieder dem aktuellen Schulstoff folgen.

Manchmal kann bei Schul- oder Lernproblemen des Kindes zudem auch ein Coaching für die Eltern sinnvoll sein. Denn oft richtet sich im Alltag der Blick durch diese Probleme all zu häufig nur noch auf die negativen, belastenden Situationen. Dies kann zu Streit und Stress innerhalb der Familie führen. Durch ein Coaching finden Sie neue Möglichkeiten, trotz dieser Probleme auch wieder die positiven Seiten an Ihrem Kind zu sehen und einen entspannteren Umgang mit dem Thema Schule, Mathe, Lernen oder Hausaufgaben zu erlangen.

Gerne können Sie mich zu einem kostenlosen Beratungsgespräch oder einem kostenlosen Kennenlerntermin anrufen. Vor einer Förderung findet zudem auch immer ein erstes kostenloses Kennenlernen mit Ihrem Kind statt.